Dieser Tag ein Leben

Ein Abend über Astrid Lindgren

Dieser Tag ein Leben! Für Astrid Lindgren war dies ein zentraler Satz. Es ist das natürliche Auf und Ab, dass das Leben so einzigartig macht. Auch das Leben von Astrid Lindgren war durch viel Auf und Ab geprägt. Die glücklichen Jahre ihrer Kindheit auf Näs gaben Astrid Lindgren die Worte und die Geschichten, die sie später zur erfolgreichsten Kinderbuchautorin der Welt machen sollten.

Mit dem Erfolg änderte sich ihr Leben von Grund auf. Mit einem Mal stand sie in der Öffentlichkeit und musste sich behaupten. Dabei äußerte sie sich in Interviews immer schlagfertig und geistreich. Allerdings bleibt die Frage, ob Astrid Lindgren jemals in der Person der öffentlichen Astrid Lindgren anwesend war.
Erst in ihren letzten Lebensjahren gelang es ihr, leise und vorsichtig über ihre Gefühle von Verlust und Trauer zu sprechen. Über die Trennung von ihrem Sohn Lasse kurz nach der Geburt. Über ihre Ehe mit Sture Lindgren, die lange glücklich, aber auch von großem Schmerz geprägt war. Über die Einsamkeit, die sie überfiel, nachdem ihr Mann gestorben war und ihre Kinder ausgezogen waren und sie auf einmal allein war.

Für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
Dauer: 95 Minuten + circa 30 Minuten Pause



Wir danken





 

Spiel


Barbara Schmitz-Lenders, Anja Hursie
 

Technik


Beatrice Bader
 

Produktion


Regie: Pavel Möller-Lück

Figuren: Mechtild Nienaber, Charlotte Jautz

Bühne und Ausstattung: Beatrice Bader, Janosch Dannemann, Leon Dutz, Max Rauer

Dramaturgie: Barbara Schmitz-Lenders, Anja Hursie

Ton: Leon Dutz

Videomapping: Max Rauer

Lichtgestaltung: Frank Struve

Fotos: Stephan Walzl
 

Vorstellungen für Schulen und Kindergärten


Zu den Buchungsinformationen →